Mining Group Einführung
Das Mining bei Mining Group

Das Unternehmen betreibt in ersten Zügen bereits eigene Mining Anlagen, zusätzlich kauft die Firma Rechenleistung bei etablierten Mining Anbietern. Laut Unternehmen sollen langfristig eigene Mininganlagen auf der ganzen Welt entstehen. Das Vergütungsmodell wird auf der Webseite des Anbieters sehr gut beschrieben:
„ANTEILE STATT HASH. Bei uns erwerben Sie einen Anteil (Preis/Anteil: 0.0001 BTC) an einem Community-Mining-Pool. Aus diesem Pool heraus erwerben wir Hardware-Mining-Resourcen. Die durch das Mining erwirtschafteten Cryptocurrencies werden in Bitcoin getauscht und nach einem Anteilsprinzip unter allen Kunden aufgeteilt.50% Ihres persönlichen Mining-Anteilsergebnisses wird auf Ihr Auszahlungskonto gebucht - und kann jederzeit auf Ihr Bitcoin Wallet transferiert werden. Die verbleibenden 50% werden auf Ihr persönliches Fundingkonto gebucht, aus dem Sie neue Mining-Pool-Anteile nachkaufen können. Durch dieses Prinzip des Nachkaufs entsteht eine Art Hebelwirkung, welches Ihnen über Jahre hinaus wiederkehrende Mining-Erträge sichern kann.“
Durch dieses Verfahren zwingt Sie das Unternehmen zu einem langfristigen Aufbau von Mining Ressourcen und gleicht damit auch ein Stück weit das Problem der Difficulty aus. Bei gleichbleibender Hashrate erhalten Sie beim klassischen Mining auf Dauer natürlich immer weniger Bitcoin und Co. Der ständige Nachkauf aus dem sogenannten Fundingkonto sichert Ihre Erträge ab. Zusätzlich ist wichtig zu erwähnen, das Unternehmen schüttet Ihnen nur 5 Tage pro Woche Ihr Mining aus, die anderen zwei Tage gegen auf das Konto der Firma.

Hierfür gibt es auch auf der Webseite eine sehr ausführliche Erklärung mit Beispiel:

„Die Community erhält die Mining Ergebnisse von Montag bis Freitag abzüglich 8% Mining Management Fee und Gewährleistungsrücklage. (Details siehe “MINING GROUP FINANZIERUNG)

Beispiel / Ausgangssituation:
- Ein Kunde hat 25 Anteile erworben.
- Es wurden Community-weit insgesamt 20.000 Anteile ausgegeben
- Die Anteilsausschüttung beläuft sich auf 0,02 BTC

0,02 BTC / 20.000 Anteile = Anteilswert 0.000001 BTC

Persönliche Anteile des Kunden 25 * 0.000001 = 0.000025 BTC

50% Auszahlunsgkonto: 0.0000125 BTC
50% Fundingkonto: 0.0000125 BTC

Das Guthaben von Ihrem Auszahlungskonto können Sie jederzeit auf Ihr persönliches Bitcoin Wallet übertragen.„


Das Partnerprogramm bei Mining Group

Das besondere bei der Mining Group ist sicherlich das ausgefeilte Partnerprogramm. Durch den regelmäßigen Nachkauf im Fundingkonto entstehen für den Partner regelmäßige Provisionen. Diese sehr erfolgreichen Partnerprogramme kennen wir sonnst nur aus der Revshare-Szene, nun jedoch mit einem echten Produkt. Die Mining Group beschreibt ihr Partnerprogramm auf ihrer Seite wie folgt:
„Ein wesentlicher Bestandteil der MINING GROUP ist unser Partnerprogramm. Dieses ist ein sechsstufiges Affiliate Modell, das mit einem Sponsoren-Pool kombiniert ist. Auch wenn nur 6 Ebenen vergütet werden, werden durch den Nachkauf von Mining-Pool-Anteilen (auch außerhalb Ihrer Vergütungsebenen) Verkaufsumsätze generiert, die aus der Tiefe in Ihren Vergütungsebenen hochlaufen werden.“

Weitere Informationen zum Karriereplan oder den Sondervergütungen erhalten Sie auf der Webseite des Anbieters.

Das besondere bei der Mining Group - Transparenz, Transparenz, Transparenz

Das Unternehmen besticht durch ein ganz besonnteres Vorgehen hinsichtlich des Themas Transparenz. Im Backoffice erhält man einen offenen und öffentlichen Einblick in die gekaufte Rechenleistung des Unternehmens, den Walletstand bzw. Kontostand der Firma und über die gesamten Einkünfte. Durch einen Umrechnungsschlüssel werden die Mining Ergebnisse transparent aufgeschlüsselt. Zusätzlich weist die Firma ein Finanz-Controlling, das Audit eines Wirtschaftsprüfers und ein sogenanntes Community-Audit aus. Beim Community Ausschluss handelt es sich um eine unabhängige Gruppe von Kunden und Investoren aus der Community. Diese Personen erhalten Einblick in alle Konten, Mining Ergebnisse und Firmenbücher. Zusätzlich lädt das Unternehmen Interessenten zu einem Besuch in den Büroräumen ein.

WARUM

Warum nicht selbst bei einem Mining Anbieter Anteile kaufen?

Zunächst sollte an dieser Stelle nochmal deutlich gesagt werden, der Kauf von Mining ist immer auch ein Risiko. Anbieter können pleite gehen, das Mining selbst kann unrentabel werden usw. Je mehr Mining Anbieter Sie nutzen und um so genauer Sie die Unternehmen prüfen, desto geringer ist Ihr Risiko. Genau hier setzt das Konzept der Mining Group an. Das Unternehmen prüft die Mining Unternehmen auf Herz und Nieren und verteilt die Rechenleistung auf unterschiedliche Pools und Anbieter. Durch dieses Vorgehen und den ständigen Nachkauf von Rechenleistung setzt das Unternehmen auf Nachhaltigkeit.

Unsere Mining Group Erfahrungen?

Die Mining Ergebnisse sind in unseren Augen sehr gut, zusätzlich findet eine Auszahlung bislang immer innerhalb von 24 Stunden statt. Wir haben bereits zwei Auszahlungen beantragt und haben diese sofort erhalten. Die Zahlung ist via Bitcoin und Überweisung möglich und das Unternehmen weist seinen Kunden eine ordentliche Rechnung aus. Zusätzlich gefällt uns das Thema Transparenz und das Fundingkonto Konzept. Durch den ständigen Ausbau unserer Mining Leistungen freuen wir uns auch noch in ein paar Monaten über gute Ergebnisse.

Services

Die Anmeldung ist kostenlos, daher können Sie sich im Backoffice schon mal umschauen und sich einen eigenen Eindruck machen. Die Firma beschreibt in seinem System sehr ausführlich das Vergütungsmodell und ermöglicht das Nachrechnen durch diverse Tabellen. Zusätzlich finden regelmäßig Schulungen für Kunden und Vertriebspartner statt.
Fazit zur Mining Group
Wir sind durchweg positiv vom Unternehmen überrascht und behalten die Firma weiter im Auge. Zusätzlich wollen wir natürlich das Unternehmen bald besuchen. Auch auf unserer Seite ist die Transparenz sehr wichtig und das gilt es täglich unter Beweis zu stellen. Wenn Sie eigene Erfahrungen zur Mining Group haben, schreiben Sie uns gerne an.



Contact

Kostenlose Anmeldung
Warum es besser ist nicht selbst bei einem Mining Anbieter Anteile zu kaufen?